Südwesten

Ihre luxuriöse Traumvilla im Südwesten von Mallorca

Der Südwesten von Mallora mit seinen schönen Stränden erstreckt sich von Palma bis zum Hafen von Andratx.

Aufgrund der erstklassig ausgebauten Infrastruktur, der Nähe zur Hauptstadt Palma und dem Flughafen Palma de Mallorca ist die Region für Zweit- und Ferienwohnsitze die beliebteste und die Dichte an Luxusimmobilien am höchsten. Traumhafte Ferienresorts neben traditionellen Bergdörfchen, kristallklare Buchten und unzählige Golfplätze verleihen Mallorcas Südwesten Vielfalt und Anziehungskraft.

Die Häfen mit Luxusyachten und Beach Clubs sind weltbekannt; berühmte Luxushotels, Restaurants, Bars und viele Designerläden haben sich dazugesellt. Nicht zuletzt trifft man hier auf Inselgeschichte, Kunstszenen, kulturelle Veranstaltungen und ein unvergleichliches Vergnügungsangebot für Jung und Alt. Mitte der 80er-Jahre avancierte Port Andratx zum topaktuellen Ferienziel. Noch bevor die steilen Hänge, die dem Hafen seit jeher Schutz gewähren, erschlossen waren, hatten die Leute das Potenzial der Gegend erkannt und Grundstücke gekauft.

Heute stehen hier diverse Multimillionen-Euro-Villen und die Gäste sind entspannt und illuster. Aber auch Camp de Mar als vornehmes Strandresort, Santa Ponsa mit vielen Restaurants und flach auslaufendem Strand, El Toro mit dem von Philippe Starck gestalteten Port Adriano für über 80 Segel- und Motoryachten, Nova Santa Ponsa mit seinen wunderschönen Golfplätzen und das vornehme Sol de Mallorca bieten herrliche Sandstrände, luxuriöse Shoppingmeilen, ein breites Sportangebot und feinste Restaurants.

Bendinat mit seinen gepflegten Stränden vor dem Hintergrund der Serra Tramuntana ist eine äusserst begehrte Feriengegend mit vielen Luxusimmobilien. Sowohl Palma als auch die bekannten Ferienorte Palmanova oder das niveauvolle Puerto Portals sind schnell zu erreichen, was die Beliebtheit erhöht. Portals Nous sowie Costa d’en Blanes und Son Font sind dank herrlicher Strände, chicer Shops, exklusiver Restaurants und der Nähe zu Palma beliebt.

Calvià als reizendes, authentisches Städtchen und administratives Zentrum des Südwesten Malloras liegt sechs Kilometer entfernt von der Küste in den Bergen und wird gerne von Zuzügern als Wohnsitz gewählt.

Port Andratx

Port Andratx, nur 28 Kilometer von Palma und 80 Kilometer von der Nachbarsinsel Ibiza entfernt, ist der westlichste Hafen Mallorcas, einer der schönsten Naturhäfen im Mittelmeerraum und einer der wenigen professionellen Fischerhäfen der Insel. Täglich ab 16 Uhr kann man hier auf dem örtlichen Fischmarkt fangfrischen Fisch kaufen.

Der Hafenort mit seinen 3’200 Einwohnern hat sich von einem ursprünglichen Fischerdorf zum Place to be gemausert. Luxuriöse Yachten und imposante Segelschiffe ziehen die Leute in Scharen nach Port Andratx, und wer Glück hat, erspäht auch einen der vielen ruhmreichen Besitzer: Bekannte Stars, Schauspielerinnen, Politiker und Sportlerinnen. Restaurants mit exzellenter Küche, hippe Bars und hübsche Cafés beleben die Hafenpromenade, wo man zugleich sieht und gesehen wird. Elegante Geschäfte verführen zum Shopping.

Nebst dem exklusiven Trubel kann man auch die prunkvollen Immobilien rund um den Hafen bewundern. Von der Luxusvilla mit Meerblick über moderne Wohnungen im Zentrum bis hin zu prachtvollen Fincas in der Umgebung bietet die Gegend für jeden Geschmack das Passende. Seit vielen Jahren gilt denn Port Andratx als schönster Hafenort der Insel und erste Wahl für Ferien- und Zweitwohnsitze in Mallorca.

Trotz all dem Luxus konnte sich das schöne Dorf mit seiner fjordähnlichen Bucht ein gutes Stück seiner Ursprünglichkeit bewahren. Die unzähligen weissen Boote vor dem Hintergrund des Tramuntanagebirges vermögen dem Prunk zu trotzen. 

Camp de Mar

Camp de Mar ist ein kleiner, nur etwas mehr als 300 Seelen zählender Ort voller Ruhe und Musse direkt am Meer, nur 26 Kilometer von Palmas Stadtzentrum und 4 Kilometer von Andratx entfernt. 

Sein breiter, ebener und etwa 180 Meter langer Sandstrand ist ideal für grosse und kleine Wasserratten; das romantische Fisch-Restaurant auf der kleinen Insel vor der Küste erreicht man nur über eine Holzbrücke.

Rechts der Bucht von Camp de Mar befindet sich das vornehme Wohngebiet Biniorella, wo grandiose Villen an einzigartigen Lagen das Meeresufer säumen oder hoch über der Meeresbucht thronen. Links von ihr präsentiert sich das nicht minder exklusive Quartier Porto Golf. Hier liegen genauso luxuriöse Anwesen neben einem brandneuen Wohnresort mit direktem Strandzugang, das sich in Sachen Wertigkeit und Luxus in nichts von den Villen unterscheidet.

Auf dem Golfplatz Golf de Andratx trifft man besonders viele prominente Inselgäste.  Direkt an den Golfplatz, nur wenige Spazierminuten vom Strand entfernt, grenzt das Fünf-Sterne-Hotel Dorint Royal Golfresort & Spa Camp de Mar. Es gilt als eines der besten auf Mallorca.

(Nova) Santa Ponsa und Port Adriano

Novo Santa Ponsa ist mit drei Golfplätzen eine gute Adresse für Golfer. Auch präsentiert es den exklusiven Santa Ponsa Country Club mit seinem umfassenden sportlichen Unterhaltungsangebot, dem Restaurant und Mini-Club für Kleinkinder.

In weniger als 10 Autominuten erreicht man den Yachtsporthafen Port Adriano, der 2012 nach einem Projekt von Philippe Starck vollständig reformiert und umgestaltet wurde. Heute bietet die mondäne Marina als einer von wenigen mallorquinischen Yachthäfen Liegeplätze für Superyachten bis zu 100 Meter Länge. An der Promenade erfreut man sich Designer-Shops, Bars, Restaurants und Cafés und des Duftes der grossen weiten Welt.

Sol de Mallorca

Sol de Mallorca ist eine ganz besondere Ortschaft. Obwohl sie nur 21 Kilometer von Palma entfernt liegt und über drei wunderschöne Buchten in einem Naturschutzgebiet verfügt, sind im Wohngebiet nur wenige Touristen anzutreffen. Private Villen und Eigentumswohnungen prägen das Ortsbild des 800-Seelen-Dorfes, ein Hotel findet sich in dieser ruhigen Wohngegend hingegen nicht.

Im Hafen von Sol de Mallorca können Boote von einer Länge bis 12 Meter anlegen. Und auch vor der Platja del Rei legen Yachtbesitzer gerne einmal einen Zwischenstopp ein, um sich im Restaurant in diesem Teil der sogenannten Dreifingerbucht verwöhnen zu lassen. Das türkisblaue Wasser ist ideal zum Schnorcheln. Abenteuerlustige erkunden gern die Höhlen in der felsigen Küste und Spaziergänger vergessen die Zeit in den naturbelassenen Pinienhainen. Freizeitvergnügen bieten mehrere Tennisplätze in der Umgebung, der 3 Kilometer entfernte Golfplatz Golf de Poniente oder der ebenso berühmte wie exklusive Beach-Club Nikki Beach in der Bucht von Magaluf.

Bendinat, Portals Nous und Costa d'en Blanes

Bendinat ist eine ebenso gefragte wie exklusive Wohnoase: Nur 525 Einwohner nennen das Örtchen ihr Zuhause. Sie leben in einer Villa direkt am Meer, in einem Einfamilienhaus oder in einer hochwertigen Wohnanlage. Die Zeit vertreibt man sich hier mit einer Partie Golf auf einem der bekanntesten Plätze der Insel oder mit Müssiggang am ortseigenen Strändchen. Bekannt ist Bendinat auch für sein Schloss im neugotischen Stil aus dem 19. Jahrhundert.

Portals Nous ist mit seinen 2700 Einwohnern ein kleines Dorf, doch der grosse Yachthafen und die Flaniermeile Marina Portals mit ihren exklusiven Läden und edlen Restaurants ziehen gehobene Gäste an. Die beiden bekannten internationale Schulen, das King Richard III College und die Agora, machen den Ort für Familien aus aller Welt attraktiv.

Der Strand schmiegt sich in eine felsige Bucht, eingerahmt von einem Hafendamm auf der einen und einer Felsnase auf der anderen Seite. 300 Meter vom Strand entfernt liegt eine Felseninsel, die den Wellengang beruhigt und auch wenig geübten Schwimmern angstfreies Baden ermöglicht. Am kleinen Badestrand, direkt neben der grossen Sportanlage mit sieben Tennisplätzen, finden körperlich Aktive Erfrischung nach der Ertüchtigung.

Costa d‘en Blanes ist eine ruhige Wohngegend an erhöhter Lage, die ihre 2010 Einwohner und anspruchsvollen Gäste mit einem weiten Panorama über das offene Meer verwöhnt. In der Nähe liegt Puerto Portals, einer der exklusivsten Yachthäfen des Mittelmeers. Wer zu Besuch ist, findet im luxuriösen St. Regis Mardavall eine paradiesische Unterkunft direkt am Meer. Zerstreuung bieten Bars, Restaurants und Ladenlokale, die gehobene Kunden zu bedienen wissen, sowie ein eleganter Tennis- und Paddle-Club.

Son Font und Calvia

Son Font ist von der rauen Natur des Tramuntanagebirges umgeben und bietet den Finca-Besitzern spektakulären Blick auf das Meer, die Küste und die schönsten Landschaften Mallorcas. Weitab vom Trubel profitieren Son Fonts Residenten von nahen Möglichkeiten zum Reiten, Golfen, Wandern und Segeln.

Calvià, Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks, ist für jene attraktiv, die möglichst viele Facetten Mallorcas erleben möchten. Die 2600 Einwohner erreichen den Strand und den Hafen in 10, das Stadtzentrum Palmas innert 20 Minuten im Auto. Sie geniessen freie Sicht aufs Meer und fühlen sich im Schutz des hinter ihnen sich auftürmenden Tramuntanagebirges geborgen.

Kein Wunder, zählt der Bezirk Calvià mit seinen 300 Sonnentagen pro Jahr zu den reichsten Regionen Spaniens. Er beinhaltet den Teil des Gebirges mit UNESCO-Weltkulturerbe-Status, 26 schönste Strände und eine eigene Quelle im höher gelegenen Wohngebiet Son Font.

Objekt